Freitag, 31. Mai 2013

Rückblick Mai

Das war mein Monat Mai


Oje, oje, ein Monat vorbei und nichts gemacht....
Tja, nicht ganz, aber mir kommt es so vor. Irgendwie war dieser
Monat einfach nicht meiner... soll ja mal vorkommen...

genäht: Schul- und Freizeitbegleiter für das Fräulein Tochter,
Schlamperle von der Taschenspieler CD, meinen ersten Loop und
ein buntes Frühlingsjupli "Yana"
gehäkelt: Erdbeer-Schlüssel- oder Taschen-Anhänger
gekocht: ich sollte wieder mal eines meiner vielen Kochbücher hervorkramen...
gebacken: siehe Antwort oben...
geknipst: BIWYFI-Eindrücke, 12tel-Blicke und anderes
gewerkelt: Muttertags-Tee-Dose inkl. Inhalt
gelesen: in jeder freien Minute, am Morgen, am Abend, zwischendurch
gelitten: vielleicht sollten wir es so machen wie Hippo and Dog (click)
gefreut: über Glanzäugli beim Ausflug mit den Erstkommunikanten nach Einsiedeln
über jeden Sonnenstrahl, der sich durch die dicken Regenwolken quetscht
über das Treffen mit mo von mamo-unikate (ich habe mich sehr gefreut)
über 60 Leserinnen (wow, eine runde Zahl)
Ihr Lieben, seid alle herzlich willkommen!

Das mit den UFO's abarbeiten hat im April nicht geklappt,
darum schiebe ich es jetzt halt frech in den Monat Juni.
Schauen wir mal, ob es diesmal etwas wird...


Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Herzlichst  Rania


<a href="http://www.bloglovin.com/blog/5422785/?claim=6ah4jup5827">Follow my blog with Bloglovin</a>

Donnerstag, 30. Mai 2013

Beauty is where you find it...

In meiner Handtasche in my handbag


Gleich als erstes müsst ihr wissen, dass meine Handtasche gross ist...
Deshalb musste ich mir einen Helfer nähen, damit ich nicht 
jeweils "Stunden" mit Suchen beschäftigt bin, wenn ich etwas brauche.
Davon habe ich euch (hier) schon berichtet....
In meiner Tasche befindet sich immer eine "Grundausstattung",
bestehend aus Portmonnaie, EiPhone, BlogPlannner, Schreibgerät und Schlüssel,
nicht zu vergessen Nastüechli (Tachentücher) sowie die Fotokamera.
Dazu kommt dann je nach Unternehmung noch Lesematerial,
Prospekte, Schal, Sonnenbrille, Pflästerli usw. Kommt halt immer darauf an...
Und ihr? Tragt ihr auch den halben Haushalt mit euch herum oder
seid ihr spartanisch und zweckorientiert?

Was es Interessantes "In meiner Handtasche in my handbag"
von MitBloggerinnen zu entdecken gibt, heute bei nic
luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it #66 ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge

Montag, 27. Mai 2013

Schul- und Freizeitbegleiter

Nach dem Mittagessen verlangte Fräulein Tochter
immer öfter nach einer handlicheren und leichteren "Schultasche".
Für die zwei höchstens drei Lektionen, wollte sie nicht mehr ihren
Schulthek (hier) mittragen, und doch brauchte sie etwas für die Hausaufgabenmappe.

So habe ich von einer alten Umhängetasche die Masse genommen
und diese an die Grösse der Hausi-Mappe angepasst...


... entstanden ist eine farbenfrohe Umhängetasche.
Auf der Vorderseite noch eine kleine Tasche für Kleinkram
und innen einen Schlüsselhalter...


... zum Verschliessen einen praktischen Klettverschluss,
und schon kann es losgehen!


Auf der Rückseite habe ich KamSnaps angebracht,
damit die Klappe der Tasche bei Bedarf vergrössert oder verkleinert
werden kann, je nachdem, wieviel Material darin verstaut werden soll.


Und so durfte der farbige "Schul- und Freizeitbegleiter"
seine neue Aufgabe übernehmen
und ein glückliches Töchterchen begleiten...


Einen sonnigen Nachmittag!

Herzlichst  Rania

Donnerstag, 23. Mai 2013

12tel Blick - Mai

Heute kommen die Bilder zur Runde 5 
bei dem spannenden Fotoprojekt "12tel Blick" von Tabea


Von wegen, der Wonnemonat Mai!
Wo denn bitte schön am meisten?
Seit Tagen Dauerregen, Nebel und Kälte und als ob das nicht 
schlimm genug wäre, Schneefallgrenze auf unter 1000 m...!


Heute habe ich die Gunst der Stunde genutzt,
als es kurz aufgehört hat zu regnen und 
sich erstaunlicher Weise kurz die Sonne zeigte, 
habe ich mir den Fotoapparat geschnappt und bin rausgetrabt...
Auf dem Weg zum Seeplatz habe ich dann doch gestaunt.
Nachdem ich die letzten Tage vornehmlich an der Wärme geblieben bin,
(abgesehen von kurzen Futternachschub-Einkäufen)
war die Natur trotz des Regens fleissig und hat an ihrem Erscheinungsbild gearbeitet.
Es blüht und grünt überall, auf der Wiese, in den Gärten...
oder es kommt mir nur so vor, weil ich durchs Fenster nichts davon gesehen habe?


Hier könnt ihr sehen, was ich meine!
Vor lauter grünen, saftigen Blättern sieht man die Nachbarn nicht mehr.
Derselbe Blickwinkel und doch ganz etwas anderes...

All der viele Regen hat also doch auch etwas Gutes.
Trotzdem freuen wir uns auf Sonne und Wärme,
auf sünnele, picknicken am See und gemütlichen Stunden
auf der Terrasse mit Blick ins Grüne...

Seid ihr neugierig, wie es bei 
den anderen Teilnehmern aussieht,
dann schaut hier vorbei.

Herzlichst  Rania

Mittwoch, 22. Mai 2013

Lesezeichen...

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber bei mir macht sich
anstelle der Frühjahrsmüdigkeit die Winterschlaf-Vormüdigkeit bemerkbar!
Wenn ich nach draussen sehe, kommt es mir vor als ob wir November hätten.
Es ist grau in grau, ohne Regenschirm geht gar nichts, der Nebel verdeckt die Berge, 
wenn mal nicht, kann man den Schnee auf den Bergspitzen sehen und 
die Temperaturen sinken immer mehr.
Ich habe gehört, es soll sogar wieder Schnee auf unter 1000 m geben...
Was ist da nur los?!


Da sich die Müdigkeit auch auf meinen Tatendrang (sprich Kreativität) 
ausgeweitet hat, verbringe ich meine freie Zeit,
 abzüglich Haushalt, Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Organisation usw.
am Liebsten warm eingekuschelt mit Lesen.

Gerade heute habe ich den Hochsommer (?!) Katalog von Impressionen
aus dem Briefkasten gefischt (ob wir den dieses Jahr brauchen können). 
Aber träumen tut bei dem Wetter ja umso besser....
Dazu gesellt sich die Mai-Ausgabe von The Simple Life mit vielen
schönen Bildern und interessanten Berichten und 
Stieg Larsson's Verdammnis.
Jahrelang habe ich um diese Triologie einen weiten Bogen gemacht,
mir schienen die Bücher zu trist, dunkel, brutal und nicht zuletzt zu dick...
Nachdem ich den ersten Teil in drei Tagen verschlungen hatte, 
fesselt mich nun der zweiten Teil. Spannung pur!

Und ihr, wie geht es euch bei diesem Wetter?
Seit ihr auch ganz träge und müde oder hat euch im Gegenteil
die Muse geküsst und ihr strotzt nur so vor Tatendrang und Kreativität?


Euch allen einen gemütlichen Tag

Herzlichst  Rania

Freitag, 17. Mai 2013

Frage-Foto-Freitag

Den heutigen Frage-Foto-Freitag von steffi nehme ich zum Anlass,
euch von zwei aufregenden Tagen zu berichten...

Immer im Mai findet bei uns die traditionelle Wallfahrt
(des ganzen Kantons) mit den Erstkommunionskindern 
nach Einsiedeln zu der "Schwarzen Madonna" statt.


1.) A wie aufregend?

Die majestätische Klosterkirche ist immer wieder eindrücklich.


2.) B wie besonders schön?

Das Kloster betreibt das älteste Gestüt Europas (Marstall) und 
züchtet eigene Pferde, die "Cavalli della madonna".
Ein Besuch mit Fräulein Tochter gehörte zum Pflichtprogramm...


3.) C wie chaotisch?

Auf dem Klosterplatz geht es im Moment etwas chaotisch zu und her.
Hier findet von Juni bis September das bekannte Welttheater statt.
Durch die Tribüne wird leider der Blick auf das Kloster eingeschränkt...


4.) D wie deine grosse Liebe?

Tochterkind und Sohnemann...
Für beide war es ein ganz spezielles Erlebnis, jeweils alleine 
mit mir auf die Wallfahrt zu gehen. Für mich übrigens auch!


5.) E wie eine einfache Idee?

Ein Besuch im kleinen und liebevoll gestalteten 
Schafbock- und Lebkuchen-Museum (hier ein kleiner Film).
Schafböcke sind eine Spezialität von Einsiedeln und gehören als Mitbringsel 
für die Daheimgebliebenen in jede Reisetasche.
Wir sagen allerdings nicht Schafbock sondern "Holäbänz"
was soviel heisst wie, "Hol' einen Bänz" und 
"Bänz" ist bei uns in Mundart (Dialekt): der Schafbock.


Ich hoffe, euch hat der kleine Ausflug
Spass gemacht! Andere Antworten findet ihr hier.

Herzlichst  Rania





Donnerstag, 16. Mai 2013

Beauty is where you find it...

Mädchenkram girl's stuff


Irgendwie haben die Nagellack-Regale in den Läden in letzter Zeit
eine unglaubliche Anziehungskraft entwickelt...
und lustiger Weise gibt es jeweils genau den richtigen Farbton,
welcher mir in meiner Sammlung noch fehlt...
darum ist in meinem Spiegelschrank inzwischen eine 
beachtliche Sammlung zusammengekommen...
für Abwechslung ist also reichlich gesorgt...
und trotzdem, auf den Nägeln befindet sich immer wieder dieselbe Farbe!
Uups....,
aber es ist doch toll, zu wissen, wenn ich wollte, könnte ich... *grins*


Lust auf noch mehr "Mädchenkram girl's stuff" heute bei nic
luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it #64 ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge