Mittwoch, 9. April 2014

Zuversicht...


Ich bin ganz überwältigt von den lieben und 
ehrlichen Kommentaren auf meinen letzten Post.
Danke, ihr Lieben, es hat mir sehr geholfen, zu hören was ihr denkt,
oder wie ihr solche Situationen erlebt habt.
Ich finde es ganz toll, dass in der Bloggerwelt solche Fragen gestellt
werden dürfen und auch Sorgen Platz haben, und diese auch verstanden werden.

Ich habe für mich gemerkt, dass ich einfach gerne mache, was ich mache.
Warum sollte ich mein Angebot verändern, nur damit es sich leicht
verkaufen lässt?! Vielleicht kommt genau einmal jemand an meinen Koffer
oder Marktstand und denkt für sich: «Das ist genau das, was ich mir wünsche».

In meinem Profil habe ich mich mit den Worten vorgestellt:
«Ich freue mich, wenn ich mit meinen kleinen selbstgemachten 
Traumwerken jemandem ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.»

Darum geht es! Ich habe Freude daran und mache es gern.
Wenn jemand auch Freude empfindet bei meinen Sachen, ist mein Ziel erreicht.
Ich will nicht machen, was alle machen. Ich bin ich. Was mir gefällt,
gefällt vielleicht irgendwem da draussen auch.

Und ich kann euch sagen, meine beiden Nichten waren an meinem Koffer...
Ihr hättet den Stolz sehen sollen, wie sie mit ihrem Sackgeld, den Tanti-Preis ;-)
für die Amigurumi-Tierli bezahlt haben und anschliessend das
Leuchten in den Augen... unbezahlbar! Für diese Augenblicke lohnt
es sich für mich, weiterzumachen und zuversichtlich zu bleiben.

In diesem Sinne, dürft oder müsst ihr nun auch in Zukunft
mit mir Vorlieb nehmen und das eine oder andere Bild ertragen.

Herzlichst  Rania

Kommentare:

  1. Liebe Rania
    Jetzt musste ich zuerst deinen letzten Post lesen - den habe ich irgendwie verpasst!! Ich wusste zuerst gar nicht worum es ging....
    Aber du hast es in deinem heutigen Post genau auf den Punkt gebracht! Es freut mich, dass du wieder positiv vorwärts schaust und ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim werkeln deiner so schönen Sachen! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  2. Aber das hoffen wir doch liebe Rania!!
    Ich bin immer wieder gespannt auf die neuen Bilder von dir! Von ertragen keine Spur! Mach weiter so und sei du selbst! Da hast du vollkommen Recht!
    Herzliche Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. liebe rania, ich habe mir einen fleck weg gefreut, als ich deinen koffer gesehen habe! du hast ihn so liebevoll gestaltet und ausstaffiert - all dein herzblut, das darin steckt, hat daraus ausgestrahlt - genau das hat mich von herzen gefreut! auch dich und deine schwester kennenzulernen, natürlich ☺

    ich verstehe deine überlegungen/enttäuschung nach dem koffermarkt sehr gut - aber wenn du sie als "lehrblätz", als erfahrung abbuchst, kannst du das nächste mal unvoreingenommen am markt teilnehmen - bitte lass dich keinesfalls davon abhalten, wieder an einen markt zu kommen! dein koffer und deine sächeli gehören unbedingt gezeigt ☺☺☺

    der sarner war mein 15. koffermarkt und noch immer kann ich im voraus nie wissen, was und warum gekauft wird... ich habe mir angewöhnt, ein vielfältiges (leicht verzetteltes) sortiment dabei zu haben, artikel und preis für jeden geschmack und jedes portemonnaie anzubieten - vor allem aber habe ich mir angewöhnt, keine erwartungen zu haben, sobald die kosten gedeckt sind, ist jeder weitere verkauf einfach nur luxus und freut mich zutiefst

    (ich habe schon einige kofferdamen beobachtet, die gegen mittag mit einem "lätsch" im gesicht dastanden, weil sie noch nichts verkauft hatten - und die auch weiterhin nichts verkauften, wohl vor allem wegen dem abgelöschten gesichtsausdruck...)

    ausserdem habe ich mir angewöhnt, den tag zu geniessen: jedes lächeln des gegenübers, jede rückmeldung zu meinen sachen, jedes lob wie eine kostbare salbe einzureiben ☺ letztlich ist das der grund, warum ich die reiserei an einen koffermarkt oder die stunden hinter dem koffer stehen gerne auf mich nehme ☺ und letztlich ist nicht nur ein verkaufter artikel anerkennung für deine arbeit... auch wenn die batzeli durchaus angenehm sind und ermöglichen, neues material für neue herzensfreuden zu besorgen - kenne aber keineN, die oder der mit kunsthandwerk reich geworden wäre...

    übrigens kommt grundsätzlich nur das in meinen koffer, wozu ich lust habe, was mir spass beim herstellen macht! nur das ist echt, nur das bringt den funken herzblut zur kundschaft, wie er aus deinem koffer ausstrahlt ☺

    vielleicht ein schwacher trost; aber ich habe bei dir nichts gekauft, weil ich mit häkeln nichts anfangen kann (verkrampfe mich immer total beim häkeln, kann diese handarbeit nicht ausstehen, wobei mich stricken sehr entspannt) und diese antipathie wohl ungerechterweise auf alles gehäkelte zu übertragen scheine - wobei mich vor allem deine bibeli/enteli enorm angezuckert hatten!! meistens ist mein adrenalin-pegel am markt zu hoch, um selber einzukaufen - realisiere normalerweise erst zu hause mit dem sichten der fotos, dass ich dööfi dieses oder jenes hätte heimbringen können/sollen - mein nicht-kauf bei dir hatte also überhaupt nichts mit deiner arbeit zu tun!

    ich freue mich sehr auf ein wiedersehen am koffermarkt mit dir ☺
    herzlich, daniela

    AntwortenLöschen

Schön dass du dich zu Wort meldest!
Ich freue mich über jeden Kommentar oder Email.
Danke für deinen Besuch und bis bald
;-D alles Liebe Rania