Samstag, 26. April 2014

Wieder zurück... zumindest, beinahe

Wir haben die Osterferien genützt und uns ein paar freie Tage genommen.
Schon lange stand bei den Kindern das Legoland auf der Wunschliste...
deshalb haben wir das Reiseköfferli gepackt, im Auto verstaut
und uns auf den Weg gemacht, Kinderträume zu verwirklichen.

Von Zuhause aus habe ich für zwei Nächte ein Zimmer in einem
kleinen und gemütlichen Hotel gebucht, welches in der Nähe vom Legoland liegt.
So konnten wir uns zuerst von der langen Autofahrt erholen, gemütlich Znacht essen und
haben am zweiten Tag, ausgeruht und wohlgenährt vom prächtigen Frühstück, ins 
Abenteuer starten können. Wahnsinn, was es da zu entdecken gibt, auch für
Nichtachterbahn-Fahrer wie mich... Mir haben es vorallem die lebensgrossen Figuren
angetan, da gab es zuckersüsse Säuli, verträumte Schlangen, riesengrosse Elefanten
und allerhand Dschungelgetier in Lebensgrösse zu bestaunen.
Herr Sohnemann war schwer beeindruckt von den StarWars Figuren und Welten,
und hätte am liebsten das eine oder andere mit nach Hause genommen...
während das Tochterkind natürlich schwer beeindruckt von den Friends war.

Bevor wir uns am nächsten Tag auf den Heimweg machten,
stand noch ein Abstecher ins nahe Ulm auf dem Programm. Wenn man 
schon mal da ist, sollte man die Gelegenheit doch auch nutzen. Zumal Ulm,
wie es im Prospekt stand, den höchsten Kirchturm der Welt sein Eigen nennt.
Das wollten wir natürlich mit eigenen Augen sehen.


Oh-Mann-oh-Mann, ganz schön hoch. Beeindruckend.
Und wie es natürlich so kommen muss, es gibt auch Stufen bis fast ganz hoch...
Ihr könnt euch vorstellen was jetzt kommt? Genau, der Turm wollte bezwungen werden.
Bis zur ersten Plattform auf 70 m waren es 392 Stufen, danach Aufstieg Nr. 2 auf 
102 m und 560 Stufen, danach der Endspurt auf die oberste Etage von 143 m Höhe 
und sage und schreibe 768 Stufen!!! Der ganze Turm ist stolze 161,53 Meter hoch.
Wir wurden mit einen Wahnsinnsblick belohnt. Sagenhaft.
Nach überstandenem Abstieg mit anschliessendem «Schwindel», da die 
Stufen ausschliesslich eine einzige Wendeltreppe waren, haben wir uns eine
anständige Mittagspause verdient, bevor wir uns auf den Heimweg machten.

Nun sind wir also wieder zurück. Wobei ich nur beinahe, denn kaum zuhause, 
warf mich eine unschöne Entzündung («Frauengeschichte») ins Bett.
Wenigstens durfte ich zuhause bleiben und musste nicht ins Spital, nachdem ich 
versprochen habe, regelmässig und gewissenhaft die Antibiotika zu schlucken...
Warum ich euch das erzähle, hat einzige den Grund, dass ihr ein bisschen Geduld
mit der Verlosung von «Monsieur Gans» haben müsst, da ich etwas reduziert bin und
nicht gerade fleissig am häkeln sein kann... Ihr allerdings dürft hier oder hier noch
ins Lostöpfchen hüpfen und euer Glück versuchen!

                    Bis demnächst

Kommentare:

  1. Gute Besserung, erhol dich schön. Das Legoland steht auch schon lange auf unserer Wunschliste!

    Grüessli
    Chillibean

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, ganz gute Besserung! Da sind wir ja beide gen Norden gefahren ;-)
    Herzlich pomponella

    AntwortenLöschen
  3. Legoland ist toll, jaaaa! Wir waren vor einigen Jahren mal dort und morgen darf unsere Livia als 1. Kommunionsgeschenk mit dem Gotti nochmals hin.
    Dir wünsche ich ganz guuuute Besserung!
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Also, ehrlich gesagt; ich kann ganz gut ohne Legoland ;-). Aber Ulm würde mich jetzt schon mal gluschten. Vielen Dank für den Tipp!
    Ui, aber das mit dem 'Betthüten' tönt nicht gut! Rasche und gute Besserung!!! Liebe Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung und häb der Sorg! Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  6. Ins Legoland werden wir sicher mal, wenn die Kids grösser sind.
    Ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung!
    Alles Gute und liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche dir gute Besserung! Und ich drücke dir die Daumen für meine Verlosung morgen :-).
    Grüessli Karin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, schaue immer wieder auf deinen Blog, TOLL !
    Gute Besserung und liebe Grüße aus Ulm
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marianne, jetzt freue ich mich gerade sehr.
      Schön, dass mein Blog auch über die Landesgrenze gelesen wird.
      Uns hat es in deinem Ulm sehr gut gefallen. Es ist wirklich eine ganz tolle Altstadt.
      Ich bin froh, dass wir den Besuch nach dem Legoland gemacht haben.
      Eine tolle Gegend... ganz anders als Zuhause. Diese Weite und die riesigen Wiesen,
      Bei mir ist hinter dem Haus ein Berg und nach vorne der See ;-)
      Liebe Grüsse, Claudia

      Löschen
    2. Hallo, ja wir haben es hier schon schön und ich entdecke immer wieder etwas besonderes in und um Ulm aber es hat jedes Eckchen seine Schönheit :-)

      Löschen
  9. Meine Lieben
    Danke euch allen für die lieben Genesungswünsche.
    Euer Mitgefühl bedeutet mir sehr viel.
    Liebe Grüsse, Claudia

    AntwortenLöschen

Schön dass du dich zu Wort meldest!
Ich freue mich über jeden Kommentar oder Email.
Danke für deinen Besuch und bis bald
;-D alles Liebe Rania