Freitag, 16. Mai 2014

Oh, no!!!

Mädels, manchmal kommt es knüpeldick aus heiter-hellem Himmel....
Ich ärgere mich gerade grün und blau über mich selbst,
wie dumm schusselig kann Frau eigentlich sein?!


Also dann, der Reihe nach:
Gestern noch freute ich mich unglaublich, als ich nach Hause kam und
das Blind gekaufte Schrägband perfekt zum neuen Streichelstöffchen passte.
So ein Glück, eigentlich wollte ich etwas kariertes in anthrazit oder
allenfalls in gelb, was aber verdächtig nach einer frechen «Raubkopie» ;-)
von dem Halsschmeichler von Irene ausgesehen hätte.
Dann im Geschäft wurde mir die Entscheidung abgenommen als weder
Grau noch Gelb vorhanden waren. Dann ist mir dieses feine helltürkise Schrägband
ins Auge gefallen, und ich wusste gleich, das ist es!
Welch ein Augenschmaus, und ich freute mich unglaublich, endlich loslegen zu können!


Dann folgte heute der zweite Teil:
Das Stöffli ist so dermassen traumhaft, dass ich natürlich möglichst wenig
Abschnitte produzieren wollte. Deshalb habe ich alles fein säuberlich gefaltet,
sogar entgegen meinen üblichen Vorgehensweisen markiert und noch
erfreut überlegt, wenn ich es im Bund kürzen würde, hätte ich einen breiteren
Streifen Stoff übrig, welchen ich dann für etwas Kleines weiterbrauchen könnte...
Eben, you see, die versierte Näherin unter den Leserinnen hat sicher schon
die Hande über dem Kopf zusammengeschlagen... stimmt's!
Ich hab's natürlich nicht gemerkt, erst nachdem ich die Stecknadeln heraus gezogen habe
und das vermeintliche Quadrat auffalten wollte, ist mir das Unglück aufgefallen!!!
Ich habe statt eines 1 x 1 Meter grossen Quadrates, zwei 1 x 0,5 m lange Rechtecke
vor mir liegen gehabt... :-( Viel studiert, und doch daneben gegangen!

Und als ob das nicht ärgerlich genug wäre, sehe ich jetzt gerade bei
Tanja, dass das Stöffli ausverkauft ist!!! Ich hoffe, erst nachdem ich meine
erneute Bestellung abgeschickt habe und nicht schon vorher...

Wenn hier jemand mitliest, der noch 1 Meterli zuhause rumliegen hat,
bitte, bitte, einfach melden.

Und noch etwas in eigener Sache, liebe Frau Zauberpunkt,
bitte einmal einen «Leo»!!!



Kommentare:

  1. Hallo Claudia
    Das ist wirklich ärgerlich - ich kenne solche Missgeschicke auch! Gell, im Moment könnte man sich die Haare ausreisen...... Ich drücke dir die Daumen, dass du nochmals vom Stöffli bekommst und ärgere dich nicht weiter - es nützt eh nichts!! Passiert ist passiert! Trotzdem en schöne Obig und liebi Gruässli Rita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia
    Das ist wirklich ärgerlich. Der Stoff ist wirklich ein Traum. Ich hoffe du findest ihn nochmals...
    Schöne Abig
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia
    Oh, ich kann dir so gut nachfühlen. Aber ich bin überzeugt, dass du auch etwas Schönes aus dem angeschnittenen Stoff zauberst.
    Liebe Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja das kennen ich auch. Habe letztens ein Röckli so versaut. Begonnen hat es schon beim zuschneiden. Ich wollte es retten und stiefelte was zusammen. Aber zum Schluss landete das arme unfertige Teil im hohen Bogen im Abfalleimer. Schade, schade...
    Ich hoffe du wirst bald fündig...
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  5. Wahrscheinlich ist dir das jetzt kein Trost... aber mich erleichtert es ungemein, wenn nicht nur mir solche Missgeschicke passieren ;-)
    Aber bei dir bin ich sicher, dass doch noch was Wunderschönes dabei herauskommt!
    Liebe Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen

Schön dass du dich zu Wort meldest!
Ich freue mich über jeden Kommentar oder Email.
Danke für deinen Besuch und bis bald
;-D alles Liebe Rania