Mittwoch, 6. März 2013

Pouff aus Zpagetti

Im Januar habe ich erstmals ein Körbli gehäkelt (ihr erinnert euch, hier), 
nachdem ich auf vielen Blogs das Zpagetti-Garn bestaunt habe.
Und wie es so ist, meistens folgt noch ein zweites Werk,
zumal ich schliesslich den Rest des Garns auch noch verwerten wollte.


Ich habe ein zweites Körbli angefangen und einfach 
immer eine Runde mehr und noch eine gehäkelt.
Als der Kreis den Durchmesser von 50 cm hatte, machte ich 
mir dann doch Gedanken, was nun daraus werden könnte.

Für eine Runde ohne Zunahme reichte das HookedGarn gerade noch...
... und da bei uns am Abend meistens der Platz auf dem Sofa Mangelware ist und
die Kinder sowieso am liebsten auf dem Teppich sitzen, habe ich
mir überlegt, ein Pouff oder auch Sitzkissen zu machen.

Daher musste eine zweite Rolle Garn her und für die 
Seitenwand eine Alternative aus einem Kontrastmaterial.
Aus einer alten Jeans von mir habe ich die Beine in 
dünne Streifen geschnitten und so die Seitenwand gehäkelt.
Upcycling, sozusagen!


Auf der halben Länge habe ich eine Öffnung mit einer Knopfleiste eingearbeitet 
und mit den Knöpfen von hier einen schönen Verschluss gemacht.
So lässt sich der Zpagetti-Bezug später auch im Notfall waschen, man weiss ja nie...


Was soll ich sagen, das Sitzkissen wird schon rege benutzt...

Ihr wisst, was ich meine?! 
Alles was Neu, Warm oder Weich ist, wird gleich mal beschlagnahmt ;-)


Einen wunderschönen und sonnigen Tag

Herzlichst  Rania


NACHTRAG: Der fertige Pouff ist 50 x 12 cm gross
gefüllt habe ich ihn mit zwei alten runden Sofakissen

Kommentare:

  1. Liebe Ranja - der sieht super aus, ich kann mir vorstellen, dass es ein Gedränge gibt, wer sichs darauf gemütlich machen darf :-)) - herzliche Grüsse iRene

    AntwortenLöschen
  2. wirklich toll geworden! auch die Jeans passt sehr gut!
    LG Chris

    AntwortenLöschen

Schön dass du dich zu Wort meldest!
Ich freue mich über jeden Kommentar oder Email.
Danke für deinen Besuch und bis bald
;-D alles Liebe Rania