Dienstag, 31. Mai 2016

Glücksbringer auf Japanisch

Es gibt soviel verschiedene Glücksbringer, offizielle und auch sehr persönliche,
jeder hat das passende Symbol oder Gegenstand gefunden, der ihm
das erwünschte Glück oder die erhoffte Motivation bringen kann oder soll.
Mir kommen da spontan Fliegenpilze, Kleeblätter,  Ferkelchen aber
auch Herzen, Steine, Muscheln in den Sinn.


Und dann habe ich auch noch diese hübschen Damen gefunden!
Dabei handelt es sich um Kokeshi-Puppen.
Kokeshi wurden ursprünglich als Spielzeug aus Obstbaum-Holz gedrechselt,
sie haben einen zylindrischen Körper und einen rund-ovalen Kopf.
Sie gelten in Japan nebst den Maneki-Neko (winkenden Katze) als Glücksbringer.


Ich habe meinen Kokeshi-Puppen noch einen Anhänger verpasst,
so können die kleinen Glücksbringer bequem an einen Schlüsselbund oder
an die Handtasche gemacht werden und bringen einem so auf Schritt-und-Tritt Glück!

Herzlichst

PS: die hübschen japanischen Damen werden in meinen Shop auf ansalia umziehen!

Häkel-Anleitung: «Kokeshi», in englisch hier
Garn: Catania 

Kommentare:

  1. Liebe Claudia, sehr herzige Glücksbringer hast du gehäkelt. Sie schauen alle so fröhlich und gwundrig in die Gegend, richitg süss! Herzliche Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
  2. Die sind echt süss!!!

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen

Schön dass du dich zu Wort meldest!
Ich freue mich über jeden Kommentar oder Email.
Danke für deinen Besuch und bis bald
;-D alles Liebe Rania