Freitag, 24. Oktober 2014

Etagere, to be...

Gut 6 Wochen nach meinem Geburtstag habe ich
gestern mein Geschenk in den Händen gehalten... fast zumindest.
Nanu, was ist denn da los, fragt ihr euch vielleicht.
Die Auflösung des Rätsels ist ganz einfach. Zu meinem Geburtstag
habe ich von meiner Schwester samt Anhängsel einen Gutschein bekommen,
um an einem Etagèren-Kurs meine eigene Etagère zu machen.

Und am Donnerstag war es dann endlich soweit.
Ich wurde von meiner Lieblingsschwester zu Hause abgeholt und an den
Ort des Geschehens chauffiert. Etwas skeptisch war ich dann doch, fuhr sie mich 
doch vor das Brocki im Nachbarkanton. Ja gut, warum auch nicht.
Ich kann euch sagen, hätte ich nicht Teller mitgebracht, wäre ich ganz schön
ins Straucheln geraten ob der riesigen Vielfalt, die so ein Brocki zu bieten hat....


Nun denn, unser Kurs wurde sehr sympathisch von Gabriela und Daniel von
lianas-welt durchgeführt. Schritt für Schritt wurde genaustens erklärt und vordemonstriert,
so dass wir Frauen (aus allen Altersgruppen) uns kompetent ans Werk machen konnten.
Erstmal mussten wir von unseren Tellern die Mitte finden und markieren,
danach ein sauberes Loch bohren (mit mehr oder weniger Kraftaufwand *grins* ) 
und anschliessend die gewünschten Distanzen der Teller ermittelt werden,
damit wir die Halterungen absägen und schleifen konnten.


Das Spezielle an diesem Etagèren-Kurs war, dass nicht ein vorgefertigtes
Etagèren-Set mit Stangen und Griff benutzt wurde, sondern dass jede Kursteilnehmerin
die Distanz zwischen den einzelnen Tellern und Schüsselchen selbst wählen konnte.
Das liegt an der durchgehenden Stange und den jeweiligen Einzelteilen in individueller
Länge für die Zwischenräume. So kann je nach Teller und Etagen die 
persönliche Distanz für jeden Kursteilnehmer differieren.
Und zu guter Letzt kommt dank dieser Methode das Tüpfelchen auf das i.
Nämlich der farbig passende oder formschönste Möbelknopf als Tragegriff!


Et voilà, das ist sie nun also. Meine erste und dazu noch
selbstgemachte Etagère, ganz in Weiss mit «äs bitzili» Grau.
Jetzt muss ich sie nur noch einweihen...


Herzlichst 

Weitere Kurse: findet ihr hier
Etagère-Material: gibt es hier und
Wunderschöne Möbelknäufe: wer die Wahl hat, schaut hier

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Geschenk! Das muss ich mir genauer ansehen, meiner Freundin würde das bestimmt gefallen. Ich würde sie dann begleiten ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rania,
    gratuliere zu deiner ersten selbstgemachten Etagere! Sie ist wunderschön geworden!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wow, das ist ja eine ganz tolle Geburtstagsgeschnek-Idee. Das muss ich mir merken, wenn wieder mal jemand fragt, was ich mir den wünsche. Eine Etagere wünsche ich mir nämlich schon lange ganz sehnlichst.
    Und deine Etagere ist übrigens wunderschön geworden! Tolle Teller und einen tollen Knopf hast du gewählt.
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia
    so tolle Etageren sind das geworden - selbstgemacht macht es noch doppelt Freude :-). Eine tolle Geschenksidee von deiner Schwester. Herzliche Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
  5. Wow toll geworden

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. Die Etagere ist wirklich ganz schön geworden. Es ist immer so toll, wenn man mit den eigenen Hände was geschaffen hat, dass einem so viel Freude bereitet.
    Hast du Lust auf eine Verlosung? Ich würde mich freuen, wenn du vorbei schauen würdest.
    http://kuhmagda.blogspot.ch/2014/10/wir-feiern-den-herbst-eine-susse.html

    Ich sende dir liebe Grüsse
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia
    Sehr schön ist sie geworden, deine Etagère. Mir gefällt dieses Geschir sehr gut.
    Die Kurse bei Lianas Welt hab ich mir auch schon angeschaut. Wer weiss, ev. besuche ich auch mal so einen.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen

Schön dass du dich zu Wort meldest!
Ich freue mich über jeden Kommentar oder Email.
Danke für deinen Besuch und bis bald
;-D alles Liebe Rania